sábado, 1 de diciembre de 2012

Alice Cooper - Live At AVO Session, Basel 11-04-2012



Live At AVO Session, Basel 11-04-2012




No Setlist

Info:

Complete name                            : Alice Cooper at AVO Session Basel.flv
Format                                   : Flash Video
File size                                : 663 MiB
Duration                                 : 1h 21mn 10s
Overall bit rate                         : 33.6 Mbps

Video
Format                                   : AVC
Format/Info                              : Advanced Video Codec
Format profile                           : Baseline@L3.0
Format settings, CABAC                   : No
Format settings, ReFrames                : 6 frames
Codec ID                                 : 7
Duration                                 : 1h 21mn 10s
Width                                    : 720 pixels
Height                                   : 406 pixels
Display aspect ratio                     : 16:9
Frame rate mode                          : Constant
Frame rate                               : 25.000 fps
Color space                              : YUV
Chroma subsampling                       : 4:2:0
Bit depth                                : 8 bits
Scan type                                : Progressive

Audio
Format                                   : AAC
Format/Info                              : Advanced Audio Codec
Format profile                           : LC
Codec ID                                 : 10
Duration                                 : 1h 21mn 10s
Channel(s)                               : 2 channels
Channel positions                        : Front: L R
Sampling rate                            : 48.0 KHz
Compression mode                         : Lossy

Einen Platz hat er nicht nur auf dem „Walk of Fame“, sondern auch bei der AVO Session. Er gilt als der Urvater des Hardrock und Heavy Metal, seit er in den sechziger Jahren seine Horrorshows auf die Bühne brachte und das bis heute regelmäßig. Er gilt als einer der Wegbereiter für aufwändige Schock-Bühnenshows: Mal wurde Alice Cooper in eine Zwangsjacke gesteckt und seine Hinrichtung simuliert, mal hantierte er mit Schlangen oder vergoss Unmengen künstliches Blut. Die Fans waren begeistert - in ihren besten Zeiten waren Coopers Tourneen regelmäßig ausverkauft. Für viele politisch Verantwortliche waren die Shows dagegen purer Horror: Nicht selten gaben sie die Konzerte wegen "Jugendgefährdung" erst ab 18 Jahren frei. In jedem Fall beeinflusste Cooper zahlreiche Musiker wie Ozzy Osbourne, Kiss, King Diamond, Marilyn Manson oder Lordi.

In Detroit geboren, behielt Vincent Damon Furnier nach der Trennung seiner Band den Namen bei und hieß von da an Alice Cooper. International bekannt wurde er Anfang der Siebzigerjahre mit dem Lied "School's Out". In seinem 2012er Live-Album “Welcome 2 my Nightmare” nimmt er wieder mehrfach auf sein erstes Album Bezug.
Aber auch Schock-Rocker werden älter, und jugendgefährdend ist die Show des heute 64-Jährigen schon lange nicht mehr. Ein echtes Verfallsdatum scheint die Rock-Ikone Cooper allerdings nicht zu kennen. In Basel zeigt er einen Querschnitt aus seinen Hit-Klassikern wie "I'm Eighteen", "Billion Dollar Babies", "Poison", "School's Out" und präsentiert neue Songs

Download: 658,7 MB

http://depositfiles.com/files/jpyjvy8q7

No hay comentarios:

Publicar un comentario en la entrada